Die Baufirma Zschokke (heute Implenia) mit Vertretungen in Näfels (GL) und Satigny (GE) erwarb 1983 vom Hersteller DIEMA gebraucht drei 60cm spurige Feldbahnlokomotiven vom Typ DS30 mit einem luftgekühltem Motor A3L514 (45PS) von Deutz. Neben der heutigen BEB Lokomotive DS30 2054 Bj.1957 (Zschokke Nr.1) waren dies die fast baugleichen DS30 1883 Bj.1956 ebenfalls mit Runddach (Zschokke Nr.3) und die etwas jüngere DS30 2590 Bj.1963 mit Flachdach (Zschokke Nr.2).

(Update 5.5.2020: Nachtrag 3 Bilder 1984)

 

 

Originalbild anzeigen BEB / BEB / Victor Asper, Sammlung Jarne


v.l.n.r.:  DIEMA DS30:  1883 Bj.1956 / 2054 Bj.1957 (BEB) / 2590 Bj.1963

 

 

Die Lokomotiven wurden durch die Firma Asper bei Küsnacht (ZH) importiert, nachdem sie vorgängig durch DIEMA den Bedürfnissen von Zschokke angepasst wurden. Das beinhaltete neben der Umspurung der 2054 auf 60cm bei allen Lokomotiven den Einbau eines NOx Filters und den Einbau eines Luftkompressors mit Lufttank für den Betrieb einer zusätzlichen Bremse und einem für den Tunnelbau notwendigen, sehr lauten Horn. Alle 3 ehemaligen Feldbahn-Lokomotiven bewährten sich aber offensichtlich nicht sonderlich im rauen Stollenbaubetrieb und standen nicht besonders lange im Einsatz. Erstaunlicherweise überlebten aber alle Lokomotiven, 2 als statisches Denkmal und eine, Diema 2054, in betriebsfähigem Zustand bei der Bözenegg - Eriwis Bahn.

So war es eine grosse Freude von Sébastien Jarne aus dem Archiv Asper und von Thomas Kautzor aus seinem Fotoarchiv beiliegende seltene Bilder der ursprünglich zur Zschokke Vertretung in Genf gelieferten Lokomotiven 1883 und 2590 zur freien Publikation hier erhalten zu haben. Während die beiden Schwesterlokomotiven der BEB-Lok in Genf so gelegentlich vor der Linse eines Fotografen standen, hatte dieses Glück die zur Zschokke Vertretung nach Näfels gelieferte DS30 2054 offenbar nicht. So sind von der heutigen BEB-Lok Diema 2054 noch keine Bilder aus der Zeit aufgetaucht.

Der Bericht hier beschreibt den bis dato bekannten Lebenslauf der beiden Diema Lokomotiven 1883 und 2590. Der Lebenslauf der heutigen BEB-Lokomotive Diema DS30 2054 ist in einem separaten Bericht beschrieben. (Interner Link am Ende dieses Berichtes)

 

 


 

 

Lebenslauf DIEMA DS30 1883 :   (Quellen in (x)) 

 

1956 :
Gebaut durch DIEMA (Diepholzer Maschinenfabrik) in Diepholz bei Bremen. Ausgeliefert am 22.2.1956 an die im Tiefbau tätige Bauunternehmung Heinrich von Bloh in Bad Zwischenahn bei Oldenburg. (1) Da hatte die Lok die Betriebsnummer 9. (2)

1983 :
Verkauf von DIEMA an die im Tiefbau tätige Firma Zschokke, Niederlassung in Genf, heute Implenia via Importfirma Asper in Küsnacht (Zürich). (1)

Vor Verkauf Umbau durch DIEMA. Einbau von NOx-Filter. Zusätzliche Luftdruckbremse mit Kompressor und Lufttank, Signalhorn und halbautomatischer Klauenkupplungen sehr wahrscheinlich auch noch durch DIEMA.
Gleichartiger Umbau erfolgte bei der gleichzeitig durch Zschokke erworbenen fast baugleichen Lokomotiven DS30 2054 und der etwas jüngeren DS30 2590 mit Flachdach.
Erster Einsatz als Zschokke Lok Nr.3 in Genf für Hochwasser-Entlastungstunnel. (3)

2000 (ca.) :
Aufgestellt bei der ex. Zschokke, heute Implenia Vertretung (Materiallager) in Satigny bei Genf als Denkmal zusammen mit einem Flachwagen und einem BRUN-Kran. (4) Das Ensemble befindet sich in einem bewachten und eingezäunten Firmengelände. Von ausserhalb aber sehr gut einsehbar. 

 

Quellen :

(1) Jens Merte, DIEMA Lieferverzeichnis mit Nachträgen
(2) Ulrich Völz
(3) Sébastien Jarne
(4) Thomas Kautzor

 


 

Bildteil Lebenslauf DIEMA DS30 1883 : 

 

Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca. 1984


Baustelle ANA, Zschokke Genf ca. 1984. Hochwasser-Entlastungskanal für Fluss l'Aire.
Die auf dem Bild abgebildete Lok 1883 ist heute als Denkmal bei der Implenia Vertretung in Satigny Kt.Genf aufgestellt. 

 

 



 
Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Baustelle ANA, Zschokke Genf ca.1984. Hochwasser-Entlastungskanal für Fluss l'Aire. Umschlagplatz mit Öffnung zum Absenken von Baumaterialien und Baumaschinen (incl. Lokomotive).  Lokomotive Diema DS30 1883 (Zschokke Nr.3)

 

 



 
 Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Offenbar waren noch Servicearbeiten an der neu gelieferten Lokomotive zu erledigen. Diema DS30 1883 (Zschokke Nr.3) 

 

 

Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Baustelle ANA, Zschokke Genf ca.1984. Hochwasser-Entlastungskanal für Fluss l'Aire.
Das harte Leben von Baulokomotiven. Lokomotive Diema DS30 1883 (Zschokke Nr.3) 

 

 



 
Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Beengte Platzverhältnisse auf der ANA Baustelle, Zschokke Genf ca.1984.
Hochwasser-Entlastungskanal für Fluss l'Aire. Die 600mm Spur Gleisanlage bestand nur aus einer Ausweichstelle und dem Gleis in den Entlastungsstollen. Im Hintergrund knapp sichtbar eine Mulde mit Aushubmaterial auf einem Flachwagen. Beim Absenken der Lokomotive auf das Baustellengleis gab es offensichtlich schon eine Beule mit Farbschaden. Diema DS30 1883 (Zschokke Nr.3)  

 

 



 
Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Baustelle ANA, Zschokke Genf ca.1984. Hochwasser-Entlastungskanal für Fluss l'Aire. Lokomotive Diema DS30 1883 (Zschokke Nr.3)  

 

 



 
Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Baustelle ANA, Zschokke Genf ca.1984. Hochwasser-Entlastungskanal für Fluss l'Aire. Bauprojekt und erster Einsatzort für Zschokke Lokomotiven DS30 von DIEMA. 

 

 

Originalbild anzeigen Foto: Thomas Kautzor / 18.7.2002


Zschokke Vertretung (heute Implenia) in Satigny, Boi de Bay, bei Genf. 
Die Lokomotive Diema 1883 hat zusammen mit einem Flachwagen und einem Brun Kran am Eingang zum Zschokke-Lagerplatz in Satigny einen Platz als Denkmal gefunden. 

 

 

Originalbild anzeigen BEB / 12.8.2012


Implenia (ex.Zschokke) Vertretung in Satigny, Boi de Bay, bei Genf. 
Dasselbe Ensemble 10 Jahre später nun mit Implenia Aufkleber. Im Vergleich zum Lieferzustand an Zschokke wurde die Luftansaugung für die Motorenzylinder erhöht. Diese Konstruktion führte aber bei der BEB Lok nach unbedarfter Abstellung zum Wasserschaden und somit Totalschaden des Motors. Die Luftansaugung zur Motorkühlung befindet sich hinter dem Frontgitter.

 

 

Originalbild anzeigen BEB / 12.8.2012


Implenia (ex.Zschokke) Vertretung in Satigny, Boi de Bay, bei Genf.
Deutlich ist dieselbe Art des Umbaus im Führerstand wie bei der BEB Lok und der Einbau der Luftbremse mit Lufttank und Signalhorn zu erkennen. Dazu ist hinten an der Denkmallok noch eine einst bei Zschokke verwendete, halbautomatische Klauenkupplung vorhanden. Der anschliessende Flachwagen mit dem Behälter besitzt jedoch keine Kupplung und ist für das Denkmal-Ensemble nur an die Kupplung angeschoben.

 

 


 

 

Lebenslauf DIEMA DS30 2590 :   (Quellen in (x)) 

 

1963 :
Gebaut durch DIEMA (Diepholzer Maschinenfabrik) in Diepholz bei Bremen. Ausgeliefert am 17.3.1963 an die Dampfziegelei Ahrensbök, Bezirk Kiel (1)

19xx :
Verkauft an Ziegelwerk B.Lueb, Bocholt-Lankern (1), Verkauf an Diema 11.1982 (2)

1.1983 :
Verkauf von DIEMA an die im Tiefbau tätige Firma Zschokke, Niederlassung in Genf, heute Implenia via Importfirma Asper in Küsnacht (Zürich). (2)

Vor Verkauf Umbau durch DIEMA. Einbau von NOx-Filter. Zusätzliche Luftdruckbremse mit Kompressor und Lufttank, Signalhorn und halbautomatischer Klauenkupplungen sehr wahrscheinlich auch noch durch DIEMA.
Gleichartiger Umbau erfolgte bei den gleichzeitig durch Zschokke erworbenen fast baugleichen Lokomotiven mit Runddach DS30 2054 und 1883.
Erste Verwendung als Reservelok Zschokke Lok Nr.2 in Genf für Hochwasser-Entlastungstunnel (3). Ob die Lok auf der Baustelle auch zum Einsatz kam, ist nicht bekannt.

2000 :
Abgestellt auf Zschokke Lagerplatz in La Praille bei Genf. (4)

200x :
Nach Transport und Zwischenlagerung in Fillinges (F) wurde die Lok optisch aufgearbeitet und privat als Denkmal in Fillinges (F) beim ehemaligen CEN (Chemin de Fer Economiques du Nord) Bahnhof aufgestellt. Sie erinnert da in den Farben der CEN an die stillgelegte, einst mit dem Genfer Tramnetz verbundene, schmalspurige Vorortsbahn von (Genf) - Annemasse - Sixt. (4)

 

Quellen :

(1) Jens Merte, DIEMA Lieferverzeichnis mit Nachträgen
(2) Ulrich Völz
(3) Sébastien Jarne
(4) Thomas Kautzor

 


 

Bildteil Lebenslauf DIEMA DS30 2590 : 

 

 Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Baustelle ANA, Zschokke Genf ca.1984. Reservelok DS30 2590 Bj.1963 mit Flachdach (Zschokke Nr.2). 

 

 

Originalbild anzeigen Foto: Victor Asper, Sammlung Jarne / ca.1984


Baustelle ANA, Zschokke Genf ca.1984. Reservelok DS30 2590 Bj.1963 mit Flachdach (Zschokke Nr.2).  Auch bei dieser Lokomotive ist im Führerstand der gleiche Umbau wie bei den anderen beiden Zschokke Loks für die Luftbremse mit dem Lufttank zu erkennen.

 

 

Originalbild anzeigen Foto: Thomas Kautzor / 10.2000


In miserablen Zustand ohne Scheiben im Freien abgestellt auf dem Zschokke Lagerplatz in La Praille / Genf. 

 

 

Originalbild anzeigen Foto: Thomas Kautzor / 12.10.2003


Glücklicherweise geriet die Lok trotz ihres Zustandes nicht in die Fänge eines Schrotthändlers. Von privat gekauft und nach Frankreich exportiert wartet die Lok bei Fillinges (F) auf bessere Tage. Wenigstens schützt noch ein umgekehrter Blumentopf etwas die für Wassereintritt kritische Luftansaugung zum Motor.

 

  

Originalbild anzeigen Foto: Thomas Kautzor / 15.7.2011


Als privates Denkmal in Fillinges (F) beim ehemaligen CEN (Chemin de Fer Economiques du Nord) Bahnhof aufgestellt. Sie erinnert da in den Farben der CEN an die 1959 stillgelegte, einst mit dem Genfer Tramnetz verbundene, schmalspurige Vorortsbahn von (Genf) - Annemasse - Sixt.  

 

 



 
Originalbild anzeigen Foto: Thomas Kautzor / 15.7.2011


Typenschild der DIEMA DS30 2590 sowie das Firmenschild der ehemaligen Importfirma Asper. 

 

  

Originalbild anzeigen Foto: Thomas Kautzor / 15.7.2011


Das kleine privat errichtete Denkmal. Im Hintergrund links der ehemalige CEN Bahnhof von Fillinges (F) der 1959 stillgelegten französischen Überlandbahn Annemasse-Samoens-Sixt. In Annemasse gab es eine Gleisverbindung zum Genfer Tramnetz nach Carouge für durchgehende Wintersportzüge mit CEN Wagen (ohne Triebfahrzeuge). 

 

  

Originalbild anzeigen Foto: Thomas Kautzor / 15.7.2011


Knapp dem Schrotthändler entwischt erinnert die DS30 2590 in Fillinges an die ehemalige CEN Linie Annemasse-Sixt.

 

 


 

 

Lebenslauf DIEMA DS30 2054 (BEB-Lokomotive) 

BEB Diesellok DIEMA DS30 2054 - Lebenslauf

 

 


 

zur Fotogalerie:  DIEMA DS30 Lokomotiven der Baufirma Zschokke 

zurück zu:  Bözenegg-Eriwis Bahn